Liebe Marzahner, liebe Kollegen, liebe Freunde und Interessierte,

wir von starke familie e.v. setzen uns als Sozialer Träger für die Chancengerechtigkeit von Kindern ein und unterstützen Eltern von Anfang an dabei, ihre Kinder zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu erziehen. starke familie hat seinen Sitz in unmittelbarer Nähe zum geplanten neuen Containerdorf in der Schönagelstraße. Die von uns betreuten Familien kommen ebenfalls aus diesem Gebiet. Die starken Proteste und Emotionen im Zusammenhang mit der geplanten Flüchtlingsunterkunft haben auch Einfluss auf die Kinder und bereiten vielen Eltern große Sorgen.

Im Dezember letzten Jahres haben starke familie e.v. und die Peter-Pan-Grundschule  – im Verbund mit der Integrationsbeauftragten des Bezirks Marzahn-Hellersdorf, der GSJ, der Volkssolidarität (Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte) und dem Mobilen Beratungsteam Ostkreuz – ein Info-Café in der Schule für Eltern und Kinder veranstaltet. Hier wurden insbesondere von Familien mit Kindern viele Fragen, Sorgen und Ängste formuliert, die wir für weitere Gespräche zum Anlass nehmen möchten.

Mit dem Marzahner.Container.Dialog. führen wir diese Veranstaltung nun fort. An zunächst vier Terminen möchten wir zum Thema Flüchtlingsunterkunft miteinander ins Gespräch kommen, Sorgen austauschen, Fragen stellen und versuchen, Antworten zu finden. Wir von starke familie werden die Themen bündeln, Informationen dazu sammeln und auf unserem Blog öffentlich zur Verfügung stellen. Alle Termine für die Container-Dialoge findet ihr HIER.

Getränke und Snacks stehen bereit. Wir freuen uns auf Euch!

Wir sind tolerant gegenüber allen Kulturen, Religionen und persönlichen Werten.
Für alle unsere Veranstaltungen aber gilt:

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Verantwortung für die Inhalte: starke familie e.v.